Iguazú Afro Latin Jazz Rock
Google+

Die Mitglieder der Band Iguazú  verfolgen eine gemeinsame musikalische Idee: Die Verschmelzung verschiedener musikalischer Quellen zu einem brodelnden Klang- und Rhythmus-Cocktail: Eine lateinamerikanische Gehördusche, bestückt mit einer selbstentwickelten polyrhythmischen Klangdüse, tropft wie Honig in die Ohren und breitet sich mäanderartig in den Gehörgängen über das lymbische System bis in die Fußspitzen aus.


Seit 1998 versteht es die Band sowohl in kleineren Live-Clubs, als auch bei größeren Konzerten die ZuhörerInnen in ihren Bann zu ziehen. Die Atmosphäre bei den Iguazú-Konzerten reicht von gespannter Aufmerksamkeit bis hin zu ausgelassener Party-Stimmung.


Geprägt wird Iguazú von einer gewaltigen Rhythmusgruppe: Jürgen Gschwind ( drums, percussion), Roland Speiser (conga, djembé, percussion) und Christa Schiller (bongos, timbales, djembé, percussion) harmonieren  auf ihre ganz eigene Art und Weise brilliant miteinander. Die ZuhörerInnen bekommen eine fein ausgetüftelte, abwechlungsreiche Mischung aus traditionellen afrikanischen und Latinorhythmen (Dundunba, Samba, Rumba, etc.) sowie Rock- und Jazzelementen präsentiert. Diese wird melodisch von Robert Weinstein (guitar, vocal) und Michael Altenberger (keyboard, organ, akkordeon) untermalt. Während Robert Weinstein durch seine furiosen Improvisationen mit Gitarre und Stimme das Publikum in den Rock-Jazz entführt, lässt Michael Altenberger bei seinen genialen Soli und mit vielfältigen Sounds das „richtige“ Latinofeeling entstehen. Judith Huwé (e-bass) trägt maßgeblich dazu bei, dass diese Zutaten zu einem homogenen Klangkörper verschmelzen - Iguazúmusik!


Musikalische Kostproben

Neugierig auf den Sound von Iguazú ?

Hier klicken>

Iguazú auf YouTube !

Hier geht es zum Youtube-Kanal von Iguazú

Hier klicken>

Alles für Veranstalter

Info-Dateien zum Download

Hier klicken >

Lorem Iguazú - Afro Latin Jazz Rock vom Feinsten